CEBIT Innovation Award Logo

Preisträger / Finalisten 2016

2016

Preisträger des CEBIT Innovation Awards

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Messe AG (DMAG) haben im Jahr 2016 zum vierten Mal den CEBIT Innovation Award verliehen.

Die Exponate der Preisträger wurden auf der CEBIT 2016 am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgestellt. Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, überreichte die Preise an die Gewinner.

1. Platz

climbtrack

Sie haben es geschafft: Die beiden Entwickler Felix Kosmalla und Frederik Wiehr vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken erhielten den mit 50.000 Euro dotierten Preis im Rahmen der CEBIT Welcome Night aus den Händen von Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.

2. Platz

Actiwait

Amelie Künzler und Sandro Engel von der Urban Invention GbR in Hildesheim haben mit ActiWait einen interaktiven Aufsatz für einen Signalanforderungstaster entwickelt, der nicht nur die Verkehrssicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger erhöhen, sondern auch als WLAN-Hot-Spot genutzt werden kann.

Sonderpreis

Cryptomator

Mit Cryptomator haben zwei Bonner Informatikstudenten die erste zuverlässige, clientseitige Open-Source-Verschlüsselung für den Cloud-Speicher erfunden, die plattformunabhängig einsetzbar ist und deren Nutzung auch allen Anwenderinnen und Anwendern ohne fachlichen Hintergrund problemlos möglich ist. Auf der CEBIT 2016 wurden Cryptomator deshalb mit dem Sonderpreis für Usable Security and Privacy ausgezeichnet.


Finalisten/innen 2016

StripeMaps

Kartenbasierte Fußgängernavigation für Smartwatches

Universität Bremen

Remote Service App

Live Support für Vor-Ort-Techniker

Westsächsische Hochschule Zwickau

ExploreCeBIT

Parallele Exploration für die CEBIT 2016

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)